QSL-Karte OV E07 Hamburg_Harburg



 

Das Highlight des Jahres kommt auch dieses Jahr wieder zum Schluß: Amateurfunkflohmarkt am 29.12.2018!


Du hast dieses Jahr schon alles gehabt? ... Nein, nicht alles, das Beste kommt zum Schluß!

Die Geschenke sind verteilt, die Feiertage (fast) vorbei, Verwandte alle besucht, viele Geschenke wieder umgetauscht und die Familie hat sich auch wieder beruhigt. Und nun? Was bleibt von dem Jahr noch übrig?

Komm einfach vorbei und verabschiede das Jahr beim Amateurfunkflohmarkt am 29.12.2018 von 09.00 - 15.00 MEZ in der Technischen Universität Hamburg.

Du glaubst das nicht? ... Doch, doch, das ist wahr! Mehr Informationen bekommst Du vom Organisator und Veranstalter und findest Du an dieser Stelle mit Anfahrtsbeschreibung: bitte hier klicken!

Verabschiede das Jahr und Dich von einigen (alten) Sachen bzw. begrüsse das neue Jahr bzw. Dich mit neuen inderessanten Dingen, so dass das neue Jahr beruhigt in wenigen Stunden kommen kann.
Nicht verpassen, wir treffen uns dann also dieses Jahr beim Amateurfunkflohmarkt der besonderen Art. Gäste sind natürlich jederzeit willkommen!


Du hast noch eine Menge Amateurfunk- und Funksachen, die Du nicht mehr brauchst und zu einem fairen Preis verkaufen willst? Du hast Interesse an einem Tisch für Funkflohmarkt?
Prima, dann reservier Dir einen Tisch dafür auf dem Hamburger Funkflohmarkt 2018!

Tischreservierung telefonisch unter: 01781877063 (Mo-Fr nur 17-20 Uhr)
Tischreservierung This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.



Die wirklich wichtigen Informationen (über uns "Funker") bekommst Du (nur) an unseren Treffen vor Ort, nicht im Internet!


An jedem 4. Freitag im Monat treffen sich Funk- und Elektronikbegeisterte zum "Klön-Snack" rund um das Thema Amateurfunk und (praktische) Elektronik.
"Vereinsmeierei" war Gestern, heute ziehen wir praxisorientierten, elektronischen und/oder funkbasierten Themenaustausch, auch in geselliger Atmosphäre, vor. Von Praktiker für Praktiker, immer aber persönlich und humorvoll! Gemeinsam haben wir bislang jedes (technische) Problem gelöst! Komm doch mal vorbei (wann und wo wir uns treffen? Schau mal oben rechts im Menu!)!


Aktuelles aus dem Ortsverband Harburg E07: Antennenbau, Abgleicharbeiten und weitere Hacks


In Vorbereitung auf diverse Conteste im Jahr sowie Fieldday-Aktivitäten laufen die Vorbereitungen und Umsetzungen für die Antennen-Erstellung, von einer Delta-Loop für 40/80m bis hin zu gestockten 70cm 5-Element-Yagi-Antennen oder einer Antenne für 23cm, auf Hochtouren.
Während der kommenden OV-Abende sowie weiteren Terminen an Wochenenden werden die erstellten Antennen aufgebaut, mit einem Antennenanalysator ausgemessen und schließlich nach Korrekturen oder Verbesserungen für den Gebrauch fertig gestellt.

Natürlich bauen wir ebenfalls zahlreiche große und kleinere Hacks, probieren diese aus, verbessern sie und haben einfach Spass daran sie gemeinschaftlich um- und einzusetzen.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung an den Treffen. Gäste sind natürlich jederzeit willkommen!


Ortsverband Harburg E07 und der Hamburg-Contest


Der Hamburg-Contest findet jedes Jahr an einem Wochenende gegen Ende Mai in der Zeit von 12.00 UTC bis 18.00 UTC auf verschiedenen Bändern zu jeweils unterschiedlichen Zeiten statt (siehe auch Webseite des DARC Distrikt E).

Danach soll es dann wieder heissen:
" Auch dieses Jahr haben wir wieder am Hamburg-Contest teilgenommen: unser OV belegt den Gegebenheiten entsprechend wieder einen guten der vorderen Plätze in der Clubwertung! Die genaue Auswertung ist auf der DARC-Distriktsseite einsehbar. "


Und wie aufwändig ist das Ganze? Wir halten es einfach einfach, also eben mit einfachsten Mitteln: z.B. je eine HB9CV mit "Strapsen" am Kunstoffmast befestigt für das 2m- bzw. 70cm-Band und die Antenne per "Handrotor" gedreht. Auf KW diente uns beispielsweise eine (mit viel Fantasie) erstellte Delta-Loop für die elektromagnetische Kopplung mit unseren Contenstpartnern. Und das Ganze jeweils mit einer Ausgangssendeleistung um die rund 50W. Ihr seht, Amateurfunk macht auch Spass mit geringem Mitteleinsatz. Ja, und wo findet das dann so statt? Meistens auf dem Gelände der TUHH gleich in der Nähe, eine Fläche mit ausreichend Platz.

Auch unsere "Newcomer" von der TUHH, einige Studierende und Anwärter auf die in Kürze anstehende AFU-E-Prüfung, sind jedesmal begeistert aktiv vor Ort. Eben Amateurfunk zum Anfassen, Amateurfunk zum Begeistern - begeisternder Amateurfunk!

Und der Lohn des Einsatzes? Nach Abschluss aller Auswertungen findet ihr hier zwar nicht "douze points pour E07", aber schon eine recht gute vordere Platzierung in der Wertung, die zeitnah vom Contest-Team zur Verfügung gestellt wird.

Ok, wir hören uns (spätestens) im nächsten Hamburg-Contest wieder! Bis dahin: gd dx et awd!


Danke dem Hamburger-Contest-Ausrichter-Team und auch Danke dem Contest-(Teilnehmer-)Team von E07 für die Vor- und Nachbereitungen!



Relaisfunk! Nichts für "echte" Funkamateure?


Doch! Gerade wenn man keine Antennenaufbaumöglichkeiten hat oder gar in abgelegenen Gebieten wohnt, die einen Funkkontakt auf direktem Weg unmöglich oder schwerlich ermöglichen, bietet der Relaisfunk eine interessante Alternative. Bei Relaisstationen handelt es sich um Sende-/Empfangsanlagen, die auf unterschiedlichen Sende- bzw. Emdpfangsfrequenzen ausgelegt sind und mit einer sogenannten Ablage (Shift) arbeiten. Daneben gibt es ebenfalls Relaisfunkstellen, die eine rein digitale Betriebsart bereitstellen.
In der Regel werden Relaisanlagen an exponierten Stellen angebracht, um eine möglichst große Reichweite zu erlangen. Auf vielen Relais werden Rundsprüche ausgestrahlt, die Amateurfunk-Inhalte und weitere Themen zum Inhalt haben.

Weitere Informationen zu den im Raum Hamburg betriebenen Relaisstationen findet man unter der Webseite des DARC Distrikts E . Der Besuch der Seite lohnt sich! Und besuche und melde Dich mal rein in das eine oder andere Relais!

Zeige Interesse am Amateurfunk, am Funken und belebe die Frequenzbänder mit Deiner Teilnahme. Auch die Relaisbetreiber, die oftmals sehr viel Arbeit, Zeit und eigenes Geld in den Aufbau und Betrieb der Relaisfunktstelle stecken freuen sich, wenn ihre Relaisfunktstellen angenommen werden.


Aktuelles von ARISSat-1 bzw. SuitSat: zu neuen Diensten von der ISS freigesetzt!


Nach dem der erste Versuch einen ausgedienten, mit einer kleinen Sende-Empfangsanlage ausgestatteten Raumanzug von Board der Raumstation ISS zu bringen teilweise gelungen war, sollte nun zum 50. Jahrestag und in Gedenken an Yuri Gagarins atemberaubenden ersten bemannten Weltraumflug wiederrum ein Raumanzug im Weltraum freigesetzt werden. Nach weiteren technischen Problemen war auch dieses mal nicht klar, wann ARISSAT-1 wird ausgesetzt werden können. Anfang August 2011 war es dann aber soweit, dass der Anzug samt Equipment von der ISS aus freigesetzt wurde. Der aktuelle Stand sowie Informationen rund um das Thema SuitSat bzw. ARISSat, das zugehörgige Team, Anwendungen und vieles mehr finden sich auf einer eigens hierfür angelegten Website.

Weitere Informationen also unter der Homepage von ARISSat-1 mit vielen Bildern. Der Besuch der Seite lohnt sich!